PRS Medienmitteilungen

PROL-Vorstand mit neuem Mitglied

12.05.2017

Die 42. Generalversammlung des Netzwerks von PR-Schaffenden (PROL) von Anfang Mai in St. Gallen verlief in geordneten Bahnen.

«Paul kommt auch» zur Zukunft der Medien

13.03.2017

Rund 140 Teilnehmende waren am 10. März bei «Paul kommt auch» dabei, dem zweiten Kommunikationstag St. Gallen.

Geglückte Premiere für «Paul kommt auch»

13.03.2016

Ein Nachmittag, zwei spannende Foren und 10 «Wok-Shops» zu aktuellen Kommunikationsthemen: Der erste Kommunikationstag St.Gallen feierte mit rund 200 Teilnehmenden eine geglückte Premiere.

«Die Praxis ist ein wertvoller Lehrmeister»

07.03.2016

Die Public Relations Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein PROL ist seit 40 Jahren aktiv.

Ostschweizer PR-Verband lanciert neue Ausbildung

04.05.2015

An ihrer 40. Generalversammlung wählte die PROL zwei neue Vorstandsmitglieder. Zudem ist sie Initiantin eines neuen Weiterbildungsangebots in den Bereichen PR und Kommunikation in St. Gallen.

40 Jahre Ostschweizer PR-Verband

27.04.2015

Die PROL, der Ostschweizer Verband von PR- und Kommunikationsspezialisten, konnte kürzlich die 40. Generalversammlung abhalten.

Eine Marke über Nacht: von Wegelin zu Notenstein

10.03.2015

Medienmitteilung vom 10. März 2015 über den Gemeinschafts-Anlass von PROL und dem Werbeclub Ost "Von Wegelin zu Notenstein".

Ostschweizer PR-Verband ist gut vernetzt

19.05.2014

Diverse Medien berichteten im Anschluss an die Generalversammlung über die PROL.

Grenzenlose PR rund um den Bodensee

24.03.2014

Kooperation der PROL mit dem Public Relations Verband Austria Vorarlberg und der DPRG Landesgruppe Bayern.

Ostschweizer PR-Netzwerk PROL gut aufgestellt

22.04.2013

An der 38. Generalversammlung der PROL vom 16. April wurde der siebenköpfige Vorstand mit etablierten PR-Fachleuten wurde für weitere drei Jahre im Amt bestätigt.

Seiten

Interview mit Anita Schweizer, Präsidentin PROL

Zum 40jährigen Bestehen des Branchenverbands PROL. Interview mit der Präsidentin, erschienen im LEADER  Jan./Feb. 2016

AnhangGröße
Interview Anita Schweizer92.85 KB