Neuer Datenschutz - Auswirkungen auf die Kommunikation

Worum es geht

Was bedeuten die DSGVO und die bevorstehende Änderung des Schweizer Datenschutzgesetzes für Direct und Online Marketing, für PR, für Web-Services oder Cloud-Dienstleistungen in der Schweiz? Wie verhält es sich beispielsweise mit der Opt-In-Regel für Newsletter und andere digitale Instrumente? Dürfen Unternehmen weiterhin Softwarelösungen wie «Microsoft 365», «Google Drive» oder «Dropbox» nutzen und Daten in der Cloud im In- oder Ausland bearbeiten und ablegen? Welche rechtlichen Probleme sind mit der Nutzung von «Software as a Service»-Lösungen – etwa die in der Werbe- und Kommunikationsbranche «unverzichtbaren» Adobe-Pakete – in der Schweiz und in Europa verbunden? Wie sehen praktikable Datenschutzanwendungen aus? Wie sind interne Prozesse, Richtlinien, Verträge und Datenschutzerklärungen zu gestalten?

Zu diesen und zahlreichen weiteren Fragen wird Markus Näf, Rechtsanwalt und Datenschutzrecht-Experte, eine Antwort geben. Mach Dich bereit für ein Fitness-Training in Sachen Datenschutz – und bring Deine eigenen Fragen mit!

 

Wann und wo

Dienstag, 1. Oktober 2019

Migros Klubschule St.Gallen, Historischer Saal, 1. Stock
Bahnhofplatz 2 (im Bahnhofgebäude), 9001 St.Gallen

Für Autofahrerinnen und -fahrer befinden sich folgende Parkhäuser in Gehdistanz:
Bahnhof, Rathaus, Neumarkt, Manor. www.pls-sg.ch

 

Programm

18.30 Uhr
Begrüssung und Einführung
Anita Schweizer, Präsidentin PROL

18.35 Uhr
«Neuer Datenschutz – Auswirkungen auf die Kommunikation».
Update und Fitness-Training mit Markus Näf, Rechtsanwalt und Partner, Bratschi AG

ca. 19.30 Uhr
Abschluss
Roland Köppel, Vorstand Werbeclub Ostschweiz

anschliessend Netzwerk-Apéro

 

Rückblick

Massenversand, Newsletter, Tracking - Datenschutz?

Gemeinsam mit dem Werbeclub Ost lud die PROL am 1. Oktober zum Thema neuer Datenschutz. Wie ist das mit der Nutzung von Kundendaten? Mit dem Versand von Newslettern über das Programm Mailchimp und allgemein Social Media Marketing?

Der Experte Markus Näf zeigte anhand eines praxisorientierten Prüfschemas und vielen Alltagsbeispielen, welche Auswirkungen die Gesetzesgrundlagen zum Datenschutz auf die Arbeit von uns Kommunikatoren und Werbern haben, und auf was wir bei unseren Kampagnen und Websites sowie bei der Kommunikation mit bestehenden und potenziellen Kunden achten müssen. Fast 50 Interessierte der PROL und des Werbeclubs fanden sich im historischen Saal der Migros Klubschule ein und diskutierten rege mit. Auch beim anschliessenden Netzwerkapéro wurde die Anwesenheit von Markus Näf intensiv genutzt, um konkrete Beispiele im eigenen Wirkungsbereich weiter zu diskutieren.

Markus Näf stellt uns seine Präsentation für eine Zeitlang online auf unserer Website zur Verfügung (siehe unten, Anhang).

Dienstag, 1. Oktober 2019 18.30
Bahnhofplatz 2
(im Bahnhofgebäude)
9001 St. Gallen
Schweiz
Lokalität: 
Migros Klubschule St.Gallen, Historischer Saal, 1. Stock
Der Referent

Markus Näf, Rechtsanwalt

Markus Näf, Rechtsanwalt und Partner der schweizweit tätigen Kanzlei Bratschi AG, berät im Alltag Unternehmen bei der rechtlichen Absicherung und Durchsetzung von komplexen Projekten, insbesondere im Datenschutzrecht und bei Informatikverträgen.

 

Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt war er von 2010 bis 2015 Chief Operating Officer der Kanzlei Bratschi AG. Davor war er zehn Jahre als Managing Partner einer Unternehmensberatung tätig und leitete Projekte in der Schweiz und in Deutschland. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Finanzbranche, unter anderem als Leiter Marktmanagement Geschäftskunden Schweiz. Heute ist er zudem tätig als Trainer und Dozent, beispielsweise an der Fachhochschule St.Gallen.